Sternchenhinweis bei PKW-Leasingangebot in TV-Werbung unlauter?

Kennen Sie Fernsehwerbung für PKW-Leasingangebote? Bestimmt. Kennen Sie die Konditionen für z.B. die Werbung „ab 99 EUR im Monat“. Das mit solchen Angeboten in der Regel eine deftige Leasingsonderzahlung oder eine für kaum einen Verbraucher realistische Kilometerbegrenzung enthalten ist, können Sie nicht wissen. Oder doch? Dann sind Sie in der Lage, den am Ende eines solchen Spots für 1-2 Sekunden eingeblendeten Sternchenhinweis, das „Kleingedruckte“ zu lesen, das auch noch die Laufzeit des Vertrages oder z.B. vom Kunden zu tragende Überführungskosten enthält.

Mal im Ernst: Es spricht viel dafür, dass diese Werbung unlauter ist. § 1 Abs. 5 S. 2 PAngV fordert: „Wer zu Angaben nach dieser Verordnung verpflichtet ist, hat diese dem Angebot oder der Werbung eindeutig zuzuordnen sowie leicht erkennbar und deutlich lesbar oder sonst gut wahrnehmbar zu machen.“ Das ist ein Hinweis dieser Art nicht.

2 Responses to “Sternchenhinweis bei PKW-Leasingangebot in TV-Werbung unlauter?”


  • Schön sind ja auch die Plakate auf den Grünstreifen viel befahrener Straßen, deren Werbebotschaft man meilenweit sieht aber für deren Kleingedrucktes man die Lesebrille aufsetzen und zwischen die Fahrbahnen trampen muss.

  • Also ich finde es ist definitiv ein unlauterer Wettbewerb. Wobei zäppt man mal die Kanäle durch, eigentlich wird es überall so gemacht.
    Ist eigentlich eine Frechheit und alles andere als zum wohle der Verbraucher.

Einen Kommentar hinterlassen